profil

hybrid bedeutet im heutigen sprachgebrauch einfach nur: gemischt. durch das mischen oder zusammenbringen der jeweiligen vorzüge von verschiedenen prinzipien oder materialien entsteht ein neues ganzes, das eine neue, bessere lösung erzielt.

„ausgehend von der von unserem büro entwickelten gemischten konstruktion und von ihrer multivalenten energiegewinnung mit aktiv- und passiv-solaren techniken“, so die architekten, „haben wir unsere häuser hybridhäuser genannt.
wir verstehen jedoch das prinzip des hybriden, des einbeziehens verschiedener aspekte nicht nur in einem materiell-physischen rahmen. bei der realisierung unserer bauaufgaben erweitern wir sowohl den räumlichen als auch den zeitlichen sowie gesellschaftlichen horizont über das jeweilige baugrundstück und über den jeweils aktuellen rahmen hinaus. wir versuchen zukünftig sich verändernde notwendigkeiten und vorgaben des bauherren oder nutzers oder gesellschaftliche veränderungen mit einzubeziehen. dazu gehören überlegungen zum gesamten lebenszyklus, den ein gebäude mit seinen benutzern durchläuft.
kinder- und altenbetreuung und das mehrgenerationenwohnen gewinnen zunehmend an bedeutung. die realisierung des anspruches der nachhaltigkeit bezieht sich insofern nicht nur auf den materiellen lebenszyklus der verwendeten baumaterialien sondern insbesondere auch darauf, daß sich ein gebäude den sich verändernden situationen und umständen mit möglichst geringem aufwand anpassen läßt. dabei legen wir besonderen wert darauf, daß sich die technischen aspekte der aktiven und passiven solarnutzung der wohnqualität, der atmosphäre, und einer hochqualitativen architektur unterordnen.